Lächelnde Touristen, die auf einem Elefanten sitzen. Sie haben keine Ahnung, was das Tier ertragen musste, damit Sie auf ihm sitzen können!

Eine Reise nach Asien kann eine der größten Erfahrungen im Leben sein. Eine der coolsten Attraktion ist ein Elefantenritt, aber hinter der scheinbar bescheidenen Unterhaltung liegt eine schreckliche Wahrheit. Diese kurze Ritte sind sehr beliebte Touristenattraktionen. Gegen eine geringe Gebühr können Sie einen “sanften Riesen” reiten und damit den armen Tierbesitzern helfen, der seiner ganzen Familie ein Einkommen bieten kann.

Die Wahrheit ist jedoch ein wenig anders. Wie Sie wissen, sind Elefanten wilde Tiere, die nicht leicht zu bändigen sind. Um sanft und gehorsam zu sein, müssen sie eine sehr grausame Prozedur ertragen, um gebrochen zu werden. Wenn sie noch sehr jung sind, im Alter von 3-6, werden sie von ihrer Mutter getrennt. Sie werden geschlagen und angekettet. Oft werden sie für einige Tage ohne Nahrung und Wasser angebunden.




Elefanten geben dann den Kampf auf, weil sie wissen, dass sie den Menschen hilflos ausgeliefert sind. Ihr Wille ist gebrochen! Dann fangen sie an, sie zu reiten, ihnen Tricks und Attraktionen beizubringen und sie den Touristen als exotische Attraktion der Region vorzuführen. Einige Tiere sind nicht in der Lage, diese grausame Prozedur zu überleben und sterben mit schrecklichen Qualen.

1

2

3






Die 20 großartigsten Hotels der Welt
Hotelzimmer können auf traditionelle Weise entworfen werden, aber sie können auch überraschen und erstaunen. Unten seht ihr die 20 interessantesten Arrangements, die erstaunen, verblüffen und an denen man bestimmt nicht gleichgültig vorbeigehen

Dieser Junge wurde wegen seines langen Haares schikaniert. Der Grund, warum er es wachsen ließ, ist verblüffend“
Vor zwei Jahren traf Christian McPhilamy aus Melborne, Florida, der inzwischen acht Jahre alt ist, eine Entscheidung, die zu Beginn für einige verwirrend wirkt, besonders im Falle eines kleinen Jungens. Er entschied sich dazu… sein Haar wachsen zu

Ein blinder Junge bat einen Fremden, sein Lotterielos zu überprüfen. Wir alle wissen, was danach geschah…
Als Gesellschaft möchten wir glauben, dass wir hilfsbereit und nett zu jedem sind, den wir treffen. Wir reichen Menschen, die sie brauchen, eine helfende Hand… naja zumindest jemand tut das. Beschäftigt mit unseren eigenen Problemen ignoriere




Kommentar