Die meisten Menschen erkennen den Unterschied zwischen diesen beiden Eigelben nicht. Wenn Sie das am gesündesten aussehende wählen sollten, für welches würden Sie sich entscheiden?


Der dunkle Dotter auf der linken Seite ist wahrscheinlich der gesündeste. Mit fast 100% iger Sicherheit können Sie zu dem Schluss kommen, dass es von einem Freilandhuhn stammt und reich an Xanthophyllen (ein organischer, pflanzlicher Farbstoff) ist. Die Eier mit hellem Eigelb wurden im Supermarkt gekauft und stammen von Hennen, die mit billigem Futter gefüttert werden.

1

3



Die Farbe der Schale hat keine Verbindung mit der Qualität der Eier. Sie hängt allein von der Rasse der Hennen ab. Seine Frische wird durch das Eiweiß gezeigt. Wenn es klar und transparent ist, dann ist das ein Zeichen dafür, dass es nicht frisch ist!

4



Das folgende Video zeigt die Unterschiede zwischen Eiern, die im Laden gekauft wurden und denjenigen, die von Freilandhennen gelegt wurden.



via : exolas.com



Die Reaktion dieses Bären auf den Schwangerschaftstest hat mich umgehauen :)
Letzten Sommer stellte sich heraus, dass Chris und Aimee Knutson von Minneapolis in Minnesota ein Baby haben werden. Um das neue Familienmitglied auf eine besondere Art willkommen zu heißen, bereiteten die Eltern dieses entzückende Video vor. Das i

Dies ist ein würdiger Nachfolger von Stig aus Top Gear! Seht, wie er das Gokart parkt!
Dieses Kind könnte so manchen Fahrer in Verlegenheit bringen! Seht, wie er sein Gokart unter sehr extremen Bedingungen geparkt hat! Viele von uns werden wahrscheinlich in ihrem ganzen Leben nichts so erstaunliches während des Autofahrens machen! Un

Mit Hilfe von Photoshop hat er die Jugendlichkeit dieser Frau wiederhergestellt! Schau Dir an, wie er das gemacht hat!
Am Ende hellte er die Schatten in ihrem Gesicht aus. Der Mann begradigte auch die Außerlinie ihrer Lippen und machte sie dadurch ausdrucksstärker. Letzte Veränderungen und die Metamorphose ist fertig: Von einer 100jährigen Frau zu einem 20jährig




2 Comments

  1. Phlegon
    • Sylvia Soller

Kommentar