Sie hatte Millionen auf ihrem Konto, doch sie wusch sich mit kaltem Wasser und lebte von Pastete! Erfahren Sie von den seltsamen Gewohnheiten der reichsten und elendesten Frau der Welt

Wir beneiden die wohlhabenden Leute oft um den immensen Reichtum, den sie besitzen.

Wir sehen, dass sie wohlhabend leben und sich bei fast jedem Schritt mit ihrem Geld rühmen können. Wir möchten gerne für einen Tag mit ihnen den Platz tauschen, um das luxuriöse Leben auszukosten, bei dem man sich keine Sorgen um Geld machen muss. Es stellt sich heraus, dass nicht jeder reiche Mensch verschwenderisch ist. Es gibt auch diejenigen, die den Wert des Geldes schätzen und nicht versuchen, andere mit ihren Vermögenswerten zu täuschen.

Hetty Green war eine US-amerikanische Finanz- und Börseninvestorin, die man auch als die böse Hexe der Wall Street bezeichnete. Und das nur, weil sie schrecklich geizig war. Sie hatte großes Glück, aber sie sparte ihr Geld, selbst für kleine Vergnügungen und die medizinische Versorgung für sich und ihre Kinder. Sie bereicherte sich durch die Investition auf dem Aktienmarkt. Sie hatte eine Gabe dafür und erweiterte ihr Vermögen sukzessive von Jahr zu Jahr. In kurzer Zeit wurde sie zur reichsten Frau der Vereinigten Staaten.

Sie galt als Symbol des Geizes, und ihr Vermächtnis war riesig. Angeblich wusch sich die Millionärin nur gelegentlich und mit kaltem Wasser, um Kosten zu sparen. Sie goss das Wasser nicht weg. Sie versetzte es mit Putzmittel und reinigte den Boden in ihrer Wohnung damit. Sie mochte auch keine Kleidung. Sie hatte ein Outfit und trug dieses, bis es zerrissen war. Das lange schwarze Kleid wurde oft getragen und als es nicht mehr passte, sah sich Hetty nach einem neuen um.

Was hat sie sonst noch eingespart? Mehr dazu finden Sie auf den folgenden Seiten.






Tut Ihnen Ihr Kopf weh? Nehmen Sie keine Tablette, sonder greifen Sie zu DIESEM! Sie werden erstaunt sein, wie schnell es helfen kann!
Viele Menschen leiden unter anhaltenden und chronischen Kopfschmerzen. Sie können Ihnen den ganzen Tag verderben und machen es schwierig, den täglichen Pflichten nachzukommen. Um normal funktionieren und auch, um nur für einen Moment die Beschwerd

Er ging in ein Restaurant, um eine heiße Mahlzeit zu essen. Plötzlich kam der Besitzer und… schnitt seine Krawatte ab. Er begann damit eine Tradition, die mich verblüfft hat!
Die Pinnacle Peak Patio Steakhouse & Mikrobrauerei in Arizona ist nicht nur bekannt für großartige Steaks bekannt, sondern auch dafür, etwas anders mit seinen Kunden umzugehen. Du solltest nicht mit einer Krawatte an diesen Ort kommen … und

10 Ideen, wie man einige Gegenstäde wiederverwenden kann. WOW!
Anstatt einige unbrauchbare Gegenstände wegzuschmeißen, kannst du ihnen neues Leben geben! Ideen gibt es wirklich viele. Wir haben heute für euch 10 Vorschläge vorbereitet. Seht unter anderem, wie man Europaletten, Globen, Fahrrädern, Weinflasch




Kommentar