Diese Krankenschwester spricht darüber, was mit Kindern getan wird, die eine Abtreibung überleben. Wie können sie das tun???

Die Frage der Abtreibung ist seit kurzem ein sehr heißes Thema. Einige argumentieren, dass eine Abtreibung ein gewöhnlicher Mord ist, während andere argumentieren, dass es ein persönliches Recht ist und alle Frauen die Freiheit haben sollten, dies zu entscheiden.

Es passiert manchmal, dass Kinder eine Abtreibung überleben, aber was passiert dann mit ihnen? In vielen Ländern ist dies immer noch ein Tabuthema, welches die Ärzte lieber vermeiden. Wenn das Baby Vitalfunktionen hat, treffen die Ärzte selten die Entscheidung, es wiederzubeleben. Die Mediziner treffen diese Entscheidung aufgrund der Annahme, dass es keinen Sinn macht, dies zu tun, weil sie sowieso nicht lange überleben würden.

In der Regel ist die Frage der Rettung eines Kindes nicht ganz schwarz und weiß, und die Entscheidung wird von den heutigen Geburtsspezialisten getroffen. Normalerweise legen sie sie in Inkubatoren und schließen sie an einen Tropf an oder ernähren sie parenteral. Manchmal tun sie nicht einmal das. Sie warten nur, bis das Kleine stirbt.

Sie fragen sich wahrscheinlich, wie es möglich ist, dass ein Kind dies jemals überlebt? Abtreibungen werden auf verschiedene Weise durchgeführt. Die pharmakologischen und chirurgischen Methoden geben dem Fötus keine Chance zu überleben (wenn sie richtig durchgeführt werden) und die künstliche Induktion einer Geburt ist mit einem Risiko von ca. 10% verbunden.

Gehen Sie auf die nächste Seite und lesen Sie das bewegte Bekenntnis einer Krankenschwester, die in einem Krankenhaus in Jacksonville, Florida, arbeitet.






15 Tätowierungen, die die außergewöhnliche Bindung zwischen Müttern und Töchtern zeigen
Die meisten Menschen lassen sich zur Erinnerung an ein Ereignis in ihrem Leben tätowieren. Die Geburt, Heirat oder das Überleben einer Krankheit. Sie sind zeitlose Erinnerungen an die wichtigen Momente im Leben, die alle Zeiten überdauern sollen.

Sie trank ein Jahr lang Wasser mit 2 Zusätzen. Erfahren Sie hier, wie das ihr Leben verändert hat.
Jeder sucht nach einem Weg zu einem langen und gesunden Leben. Die Pflege von sich selbst ist wichtig, unabhängig von Ihrem Alter. Manchmal sind unsere täglichen Beschwerden schlimmer als schwere Krankheiten. Müdigkeit, Schlaflosigkeit, Konzentrat

Schüler malte den Sarg eines verstorbenen 18-jährigen. Sie tat dies aus einem sehr traurigen Grund.
Die achtzehn Jahre alte Laura Hillier aus Burlington kämpfte seit ein paar Jahren mit Leukämie. Leider konnte Sie den Kampf mit der Krankheit nicht gewinnen und starb im Januar dieses Jahres. Alle ihre Freunde aus der Schule besuchten ihre Beerdigu




Kommentar